Navigation überspringen.
Startseite

CD "Sammlung auserlesener Gebirgslieder"

CD-Titel

Dokumente regionaler Musikkultur in Oberbayern:
"Sammlung auserlesener Gebirgslieder"
herausgegeben von Ulrich Halbreiter, München 1839
und Instrumentalmusik für Blechbläser oder Harfe nach oberbayerischen Quellen um 1840.


Zum Geleit
Der Bezirk Oberbayern nimmt sich mit seinem Volksmusikarchiv und der Volksmusikpflege um die überlieferte regionale Musikkultur in Oberbayern in Vergangenheit und Gegenwart an. In der Reihe "Dokumente regionaler Musikkultur in Oberbayern" geben wir den heutigen Sängern, Musikanten und interessierten Bürgern mit Liedern, Musikstücken und Informationen einen Einblick in die Musik der verschiedenen oberbayerischen Landschaften und Epochen. Die Vielfalt der musikalischen Zeugnisse früherer Generationen kann das Verständnis für die Entwicklung unserer heutigen Volksmusik und regionalen Musiktradition ermöglichen und vertiefen.

In besonderer Weise wurde in der Zeit um 1840 im biedermeierlichen München ein Grundstock für die bis heute andauernde "alpenländische" Volksliedpflege gelegt: Die Menschen in den Alpen und ihre Lebenswelt rückten in den Mittelpunkt des Interesses der städtisch-bürgerlich-adeligen Bildungs- und Oberschichten. In liebhaberischer Beschäftigung mit dem alpinen ländlich musikalischen Volksleben und seiner Nachahmung erfüllten sich die romantischen Vorstellungen in der Idylle von Natur, Gebirge und einfachem Leben auf dem Lande.

Die "Sammlung auserlesener Gebirgslieder" herausgegeben von Ulrich Halbreiter in München im Jahr 1839, ist ein wichtiges Zeugnis dieser Epoche. Davon sind auf dieser CD 13 Lieder und weitere Instrumentalweisen zu hören. Dazu kommen zwölf zeitgenössische Ländler aus einer Musikantenhandschrift für Blechbläser, aufgeschrieben von Johann Wieser, Musiker in Miesbach um 1830/40.

Die Lieder entsprechen der Alpenschwärmerei des Kreises um Herzog Maximilian in Bayern (1808-1888). Dieser Kreis mit z.B. Franz von Kobell (1803-1882), Ulrich Halbreiter (1812-1877) und Eugen Napoleon Neureuther (1806-1882) bewirkte – mit Blick auf den österreichischen Erzherzog Johann (1782-1859) – um 1830-1850 die erste Welle der alpenländischen Volksmusikpflege in Bayern und Deutschland. Die "hohen Herrschaften" und das städtische Bürgertum entdeckten den Volksgesang und dichteten eigene "Volkslieder" und "Gebirgslieder", erfreuten sich an ländlichen Bräuchen, Jodlern und Landlertänzen, erlernten die Zither als "typisches Alpeninstrument" und kleideten sich neu in der "Tracht" der Gebirgsbewohner.

Den heutigen Sängern und Musikanten sei gedankt, dass sie für uns diese über 170 Jahre alten Dokumente unserer oberbayerischen Musikkultur wieder zum Klingen gebracht haben.

Viel Freude bei diesen historischen "Gebirgsliedern" und Ländlern wünscht
Josef Mederer, Bezirkstagspräsident von Oberbayern


  1. Das Wiederseh'n. — Harfe (Anhören)
  2. Wie schö' is do' das Almaleb'n. (Anhören)
  3. Steyrer's Heimweh. — Flügelhorn
  4. Wildschützenleb'n. (Anhören)
  5. Der betrübte Waldbua.
  6. Zwölf Ländler in C, Nr. 1-6 — Blechquintett (Anhören)
  7. Mei' Dienal. (Anhören)
  8. Betrog'ne Lieb'.
  9. Der Sennbua und d'Sennerin. — Harfe
  10. Der Teppichhändler.
  11. Liebserklärung. — Flügelhorn
  12. Schütznlust.
  13. Wie schö is' do' das Almaleb'n. — Harfe
  14. Das schöne Frühjahr.
  15. Freud' auf der Alm. — Harfe
  16. Der Bau'rnbua.
  17. Zwölf Ländler in C, Nr. 7-12 — Blechquintett
  18. Liebserklärung.
  19. Wie schö' is' do' das Almaleb'n. — Flügelhorn
  20. Die Abfahrt von der Alm. (Anhören)
  21. Der Bau'rnbua. — Harfe
  22. Sennasbub'n Klage. (Anhören)
  23. Der Abschied. — Flügelhorn
  24. Der Sennbua und d'Sennerin. (Anhören)
  25. Das Wiederse'hn. — Flügelhorn (Anhören)
Gesamtspielzeit 78 Minuten 05 Sekunden

anschauen S. 2 Impressum
anschauen S. 3 Vorwort
anschauen S. 5 Auszug – "Sammlung auserlesener Gebirgslieder"

Mitwirkende:
Zu hören sind u.a.: Hans Auer, Harfe (1, 9, 13, 15, 21) — Konrad Thalmeier und Irmengard Auer, Zither (2, 16, 18) — Marinus Wagner, Flügelhorn (3, 11, 19, 23, 25) — Leonhard und Hubert Meixner und Martin Prochazka, Gitarre (4) — Robert Janning und Irmengard Auer, Zither (5, 7) — Blechbläserquintett: Leonhard Meixner, Franz Tradler, Ludwig Lusky, Helmut Schilling, Martin Augenstein (6, 17) — Leonhard Meixner und Martin Prochazka, Gitarre (8) — Robert Janning und Helmut Scholz, Zither (10, 12, 22) — Konrad Thalmeier und Helmut Scholz, Zither (14) — Martina Prochazka, Martin Prochazka, Gitarre und Helmut Scholz, Zither (20) — Stefanie Prochazka, Helmut Scholz, Zither und Martin Prochazka, Gitarre (24).
abrA Alle Lieder und Instrumentalstücke auf dieser CD sind nicht von der GEMA vertreten und können ohne Anmeldung bei der GEMA und ohne Tantiemenzahlung jederzeit öffentlich gespielt werden. &mddash; Keine gewerbliche Nutzung!

Herausgegeben vom Bezirk Oberbayern, Volksmusikarchiv und Volksmusikpflege, 83052 Bruckmühl.
Der Herausgeber behält sich die Rechte für jede gewerbliche Nutzung der Tonaufnahmen vor.
München 2018.

Inhalt: CD mit eingelegtem Informationsheftchen (32 Seiten).

Selbstkostenpreis: 10,- €
Bestellnummer: CD-Dok-Halbreiter
Kurztitel: Gebirgslieder